Namibia

Namibia

General-Anzeiger Flugreise

ab € 3.498,-

Einzigartige Natur und artenreiche Vielfalt

Namibia
General-Anzeiger Flugreise
Namibia ist ein facettenreiches Land voller Kontraste. Sehen Sie die höchsten Dünen der Welt im Sossusvlei Nationalpark oder mit etwas Glück die "Big Five" im Etosha Nationalpark. Darüber hinaus lernen Sie bei dieser Rundreise die malerische Natur Namibias kennen und lieben. Lassen Sie sich bezaubern.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

*Im Falle einer gravierenden Erhöhung von Steuern und Gebühren seitens der Luftverkehrsgesellschaft behalten wir uns eine Anpassung vor.
Die Leistungen der Reise in der Übersicht:
Inklusive diese Leistungen sind im Preis inbegriffen
  • Rail & Fly Ticket mit Dt. Bahn zum Flughafen Frankfurt
  • Flug mit Air Namibia von Frankfurt nach Windhoek und zurück, inklusive Gebühren und Zuschlägen
  • Busanmietung Tag 2 - 11 und Flughafentransfer Tag 12
  • 1 x Übernachtung mit Frühstück im Safari Court Hotel in Windhoek
  • 2 x Übernachtung mit Frühstück in der Hammerstein Lodge im Raum Sesriem / Namib Rand
  • 2 x Übernachtung mit Frühstück im Europa Hof Hotel in Swakopmund
  • 1 x Übernachtung mit Frühstück in der White Lady Lodge beim Brandberg
  • 2 x Übernachtung mit Frühstück im Mondjila Safari Camp im Raum südlicher Etosha Nationalpark
  • 1 x Übernachtung mit Frühstück in der Uris Safari Lodge im Raum östlicher Etosha Nationalpark/ Tsumeb
  • 1 x Übernachtung mit Frühstück im Safari Court Hotel in Windhoek
  • 10 x Abendessen
  • deutschsprachige Reiseleitung (zugleich Busfahrer) Tag 2 - 11
  • Stadtführung Windhoek und Besuch einer Township
  • Stadtführung Rehoboth und Besuch des Neuras Wine Estate mit Weinprobe und Mittagessen
  • Besuch des Sossusvlei, Dead Vlei und Sesriem Canyon
  • Besuch der Bäckerei in Solitaire, Mondlandschaft und Welwitschia Mirabilis mit Mittagspicknick
  • Katamaranfahrt, inklusive Mittagspicknick mit Sekt und Austern
  • Besuch von Twyfelfontein, Himba-Dorf und Versteinertem Wald
  • 2 x ganztägige Pirschfahrt im Etosha Nationalpark
  • Besuch des Holzschnitzermarktes in Okahandja
  • alle Eintritts- und Nationalparkgebühren in Namibia lt. Programm
  • Mineralwasser pro Person/Tag im Bus während der geführten Tour
  • Gepäckträgergebühren während der geführten Tour am Flughafen und in den Unterkünften (1 Gepäckstück pro Person)
  • Reisebegleitung ab/bis Flughafen Frankfurt/Main
  • Mini-Reiseführer pro Zimmer
Exklusive diese Leistungen sind nicht im Preis enthalten
  • nicht aufgeführte Eintrittsgelder
  • Versicherungen
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Getränke
  • persönliche Ausgaben
  1. 1. Tag, 12.12.2020 Anreise
    Endlich ist es soweit - Ihre Reise nach Namibia beginnt. Mit der Dt. Bahn (Rail&Fly) geht es nach Frankfurt und per Nachtflug nonstop nach Windhoek, wo Sie am kommenden Morgen landen.
  2. 2. Tag, 13.10.2020 Willkommen in Namibia
    Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten und der Entgegennahme Ihres Gepäcks empfängt Sie Ihr Reiseleiter/Fahrer am Flughafen Windhoek. Gemeinsam machen Sie sich auf den Weg in die Landeshauptstadt für eine erste Entdeckungstour. Tintenpalast, Christuskirche, Alte Feste und Independence Avenue, einst "Kaiserstraße", sind Stationen Ihrer Stadtführung. Auch der Besuch der Township gehört zum Programm. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel für die erste Nacht in der Ferne. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend geht es dann in Joe's Beerhouse, eine "Institution" in Windhoek, wo Sie bei einem Windhoek-Lager und einem stärkenden Mahl den ersten gemeinsamen Tag ausklingen lassen.
  3. 3. Tag, 14.10.2020 Rehoboth und Weinfarm
    Gemeinsam machen Sie sich auf den Weg in südliche Richtung. Wenn die zerklüfteten Bergzüge, welche die Hauptstadt umgeben, hinter Ihnen liegen, flacht das Land in Richtung Rehoboth und Mariental ab. Ein dünn besiedeltes Farmland prägt das Landschaftsbild, in dem Melonen, Luzerne und auch Wein wachsen. Sie besichtigen Rehoboth bei einer kurzen Stadtrundfahrt und besuchen anschließend eine kleine Weinfarm. Nach einer Weinverkostung setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen Ihre Lodge für die kommenden zwei Nächte.
  4. 4. Tag, 15.10.2020 Dünen des Sossusvleis und Dead Vlei
    Heute erwartet Sie ein unvergessliches Highlight: das Sossusvlei, eine Lehmbodensenkung, umgeben von einigen der höchsten Sanddünen der Welt. Die Besteigung einer der Dünen bietet unternehmungslustigen Reisenden ein unvergessliches Erlebnis. Also rein in den Sand und rauf auf den Gipfel. Auch wenn das Vorwärtskommen im weichen Untergrund kein Zuckerschlecken ist - das Panorama ist jede Mühe wert! Zur Belohnung gibt es eine notwendige Stärkung, ein Picknick im weiten Sandmeer.

    Der zweite Höhepunkt in den Weiten der Namib-Wüste ist das Dead Vlei. Typisch sind die abgestorbenen Akazienbäume, die herrliche Fotomotive bilden. Danach geht es auf eine kurze Wanderung durch den Sesriem-Canyon. Entspannen Sie in der Lodge, bevor Sie ein köstliches Barbecue-Abendessen unter dem Sternenhimmel Afrikas genießen.
  5. 5. Tag, 16.10.2020 Solitaire und Welwitschia
    Ihre Reise führt Sie in nördliche Richtung mit Ziel Swakopmund. In Solitaire legen Sie einen kleinen Kuchen-Stopp ein. Die Bäckerei Moose McGregor trotzt hier der Einsamkeit und backt den vielleicht besten Apfelkuchen Afrikas. Weiter geht es durch den Kuiseb Canyon und den Namib Naukluft Park, wo die Mondlandschaft und Welwitschia Mirabilis betrachtet werden.

    Zur Mittagszeit sucht Ihr Reiseleiter ein schattiges Plätzchen für ein gemütliches Picknick. Anschließend geht es weiter nach Swakopmund zu Ihrem Hotel für die kommenden 2 Nächte. Swakopmund ist ein kleines deutsch geprägtes Küstenstädtchen, das am Rande der ältesten Wüste der Erde und am Atlantischen Ozean liegt. Hier erwarten Sie zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten, interessante Museen, reizvolle Geschäfte und Straßencafés sowie eine Vielzahl von Ausflugs- und Aktivitätsmöglichkeiten. Die Strandpromenade, Palmenalleen und Parkanlagen tragen zu einer ruhigen und entspannten Atmosphäre bei.
  6. 6. Tag, 17.10.2020 Katamaranfahrt - Auf den Wellen des Atlantiks
    Am Vormittag geht es ins nahe gelegene Walvis Bay, Namibias wichtigsten Exporthafen. Hier gehen Sie an Bord eines Katamarans. Während der Tour trotzen Sie bei Sekt und Austern Wind und Wellen und können sicher auch einige Delfine, Robben und Tausende von Seevögeln, u.a. Pelikane, beobachten.

    Nachmittags können Sie in Swakopmund selbst auf Tour gehen. Liebhaber historischer Architektur können noch das stilsichere Flair deutscher Kolonialzeit genießen: Hohenzollern-Haus, Woermann-Haus und evangelisch-lutherische Kirche. Andere bevorzugen vielleicht etwas Shopping oder einen beherzten Sprung ins 15 Grad kühle Nass.
  7. 7. Tag, 18.10.2020 Szenenreiches Damaraland
    Von Swakopmund aus geht es weiter in nördlicher Richtung entlang der Küste mit ihren Flechtenfeldern und Salzgewinnungspfannen. Über Henties Bay gelangt man ins Inland, am majestätischen Brandbergmassiv, der höchsten Erhebung Namibias, und dem ehemaligen Minenort Uis vorbei ins szenenreiche Damaraland. Dieses Gebiet verkörpert die geologisch artenreichste Landschaft, die Namibia vorzuweisen hat, und bildet weiterhin das Überlebensgebiet des Wüstenelefanten, des schwarzen Nashorns und einer Reihe frei lebender Antilopenarten.
  8. 8. Tag, 19.10.2020 Twyfelfontein, Himbas und Versteinerter Wald
    Heute besuchen Sie das in der Nähe liegende Twyfelfontein, das größte "Open-Air-Museum" des südlichen Afrikas. Twyfelfontein, Namibias einziges Weltkulturerbe, wurde nach seiner "zweifelhaften Quelle" benannt und war schon vor Tausenden von Jahren bewohnt. Wildherden sind schon seit jeher durch dieses Gebiet gezogen und dienten als Nahrung der damaligen Jäger, welche sich unter anderem aus Buschmännern zusammensetzten. Die prähistorischen Felsenkunst-Galerien von Twyfelfontein sind eine wahre Schatztruhe an Felsgravierungen.

    Weiter geht es zum Himba-Dorf bei Kamanjab. Hier erfahren Sie Interessantes über das halbnomadische Volk, welches vor allem für den prächtigen (Haar)schmuck sowie die ockerfarbene Bemalung bekannt ist. Beeindruckend ist auch ihre Tradition, die in lebensfrohen Tänzen und Gesängen zum Ausdruck gebracht wird. Heute leben noch etwa 7.000 Himbas in Namibia.

    Auf dem Weg zur nächsten Lodge besuchen Sie auch den Versteinerten Wald, wo vor Millionen von Jahren gigantische Baumstämme abgelagert wurden. Anschließend setzen Sie Ihre Reise Richtung Etosha Nationalpark fort. Vielleicht schauen Sie noch auf einen Amarula in der Bar Ihrer Lodge vorbei.
  9. 9. Tag, 20.10.2020 Auf Pirschfahrt im Etosha Nationalpark
    Endlich geht es in den weltberühmten Etosha Nationalpark! Sie genießen das einmalige Erlebnis, während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und das einzigartige Schwarznasenimpala. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert, die in den Sommermonaten durch Zugvögel ergänzt werden. Außerdem kann man mit Glück Löwen, Leoparden und Geparden erspähen und am frühen Morgen oder am späten Abend Hyänen und Schakale durch die Gegend streifen sehen.
  10. 10. Tag, 21.10.2020 Etosha Nationalpark
    Noch einmal geht es auf Pirsch durch den Park. Während der Pirschfahrt halten Sie an mehreren Wasserstellen an, um die reiche Tierwelt des Parks zu beobachten. Oft ist das Wild gezwungen, in regelmäßigen Abständen die Wasserstellen aufzusuchen. Es lohnt sich also, gespannt an einzelnen Stellen direkt auf die Tiere zu warten. Gegen Spätnachmittag verlassen Sie den östlichen Park und fahren zu Ihrer Unterkunft für die folgende Nacht.
  11. 11. Tag, 22.10.2020 Okahandja und Rückfahrt nach Windhoek
    Langsam neigt sich Ihre Reise dem Ende zu, und so machen Sie sich langsam auf den Rückweg in südliche Richtung nach Windhoek. Die Straße geht fast immer geradeaus. Unterwegs machen Sie Halt in Okahandja, Zentrum der Herero. Schon seit Mitte des 19. Jh. lag hier eines ihrer wichtigsten Stammeszentren, denn der Ort war ein bedeutender Siedlungsplatz der aus Angola zugewanderten Stämme. Sie stehen an den Gräbern der Stammeshäuptlinge und lauschen den Erzählungen über deren Schicksal. Dann schließt sich der Kreis und Sie erreichen wieder die Hauptstadt. Der Rest des Tages steht Ihnen für individuelle Erkundungen zur Verfügung. Lassen Sie die Reise bei einem gemütlichen Abendessen entspannt ausklingen...
  12. 12. Tag, 23.10.2020 Windhoek und Beginn der Heimreise
    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie im Garten am Pool des Hotels oder nutzen Sie die Zeit, die Landeshauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht möchten Sie noch ein Andenken an dieses eindrucksvolle Land kaufen? Zahlreiche Straßenhändler in bunter Kleidung verkaufen Kunsthandwerk und Schnitzereien auf den Straßenmärkten. Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gefahren und treten Ihren Nachtflug zurück nach Frankfurt an. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie das Erlebte noch einmal an Ihrem inneren Auge vorbeiziehen...
  13. 13. Tag, 24.10.2020 Ankunft in Deutschland
    Am Morgen erreichen Sie den Frankfurter Flughafen und fahren mit dem Zug zurück zum Ausgangsort.
Unterkünfte

Hotels Rundreise "Namibia"


  • 1x Ü/F: Safari Court Hotel in Windhoek
  • 2x Ü/F: Hammerstein Lodge im Raum Sesriem / Namib Rand
  • 2x Ü/F: Europa Hof Hotel in Swakopmund
  • 1x Ü/F: White Lady Lodge beim Brandberg
  • 2x Ü/F: Mondjila Safari Camp im Raum südlicher Etosha Nationalpark
  • 1x Ü/F: Uris Safari Lodge im Raum östlicher Etosha Nationalpark/ Tsumeb
  • 1x Ü/F: Safari Court Hotel in Windhoek

Rufen Sie bitte zunächst die beiden Links mit wichtigen Informationen auf - erst Wichtige vor Reiseanmeldung erteilte Informationen und dann weiter zu Formblatt elektronischer Rechtsverkehr  - gilt nicht bei Tagesfahrten.
Reisedatum verfügbare Termine Reisestatus aktuell Details   Preis pro Person  
12. Okt. 2020 - 24. Okt. 2020
verfügbar
Hotels Rundreise "Namibia" Doppelzimmer
€ 3.498,- p.P.
12. Okt. 2020 - 24. Okt. 2020
verfügbar
Hotels Rundreise "Namibia" Einzelzimmer
€ 3.728,- p.P.