©VisitKent

GA - "Parks und Gärten Südenglands"

Leserreise mit dem Bonner General-Anzeiger

ab € 979,-

Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele zugängliche Gärten und Landschaftsparks wie im Süden des Königreichs. Jede Anlage bildet eine eigene Komposition aus Blütenzauber, wohl gewählten Farben und akzentuierten Formen und besticht durch ihre Einzigartigkeit.

GA - "Parks und Gärten Südenglands"
Leserreise mit dem Bonner General-Anzeiger
Wir haben für Sie eine Reise zusammengestellt, die Blumenliebhaber, Pflanzenfreunde, Freunde schöner Parks und Gärten und Menschen mit Sinn für das Schöne gleichermaßen begeistern wird. Erleben Sie einen prächtigen Rausch der Farben und freuen Sie sich auf kreative Garten-Highlights unterschiedlichster Gestaltung – vom liebenswerten, intimen „Great Dixter Garden“ bis hin zum weltberühmten „Sissinghurst Castle Garden“, um nur zwei zu nennen.

Sie übernachten in einem 4-Sterne Hotel mit Ursprung aus dem 16. Jahrhundert. Das Haus liegt ideal als Standorthotel für alle Besichtigungen.

Guides/Gartenbesichtigungen
Alle von uns eingesetzten Reiseleiter sind in Fragen englischer Gartenarchitektur bewandert. Sie sind aber keine studierten Botaniker.

Während der Anfahrt erhalten die Reisegäste einen umfassenden Einblick über die charakteristischen Merkmale der Gärten. Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach der Empfehlung des jeweiligen Besitzers.

Änderungen im Programmablauf behalten wir uns ausdrücklich vor - auch kurzfristig.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.Die Gärten:
Scotney Castle Garden:
Größer als zu Sissinghurst kann der Unterschied kaum sein. Plötzlich findet man sich in einer inszinierten Landschaft wieder. Aus prachtvoller Hanglage senkt sich das Gelände ab zu einer mittelalterlichen Burgruine, die sich im Wasser eines kleinen Sees spiegelt. Die Wege sind ge­säumt von meterhohen Rhododendren in einer unglaublichen Farbenvielfalt. Eine Szenerie wie für einen Landschaftsmaler komponiert – romantisch , ein wenig kitschig aber wunderschön.

Hever Castle & Gardens:
Die malerische Wasserburg mit ihren gemütlichen und verschwenderisch ausgestatteten Innen­räumen zählt zu Englands geschichtsträchtigsten und sehenswertesten Orten. Hier machte schon Heinrich der VIII. seiner Anne Boleyn den Hof. Ein weitläufiger Park mit einem großen künstli­chen See, das traditionelle Taxuslabyrinth, ein herrlicher italienischer Garten und der prämierte Rosengarten machen diese Anlage zu einem Meisterwerk.

Leeds Castle Gardens:
Das Schloss und seine Ländereien wurden nach dem kleinen Dorf Leeds benannt, an das sie angrenzen. Leeds Castle fand bereits im Domesday Book Wilhelms des Eroberers, dem engli­schen Reichsgrundbuch, Erwähnung. Es wurde im Laufe der Jahrhunderte nach und nach als normannische Festung genutzt, als Wohnsitz von sechs mittelalterlichen Königinnen, als Palast Heinrichs VIII. und als Zufluchtsort für die Reichen und Mächtigen. In den über 1.000 Jahren seines Bestehens hat das Schloss viele Kämpfe überstanden, mächtige Staatsmänner beherbergt und zahlreiche Künstler inspiriert.

Sissinghurst Castle Garden:
Mehrere thematisch angeordnete Gärten gruppieren sich um die verschiedenen Gebäude eines kleinen Schlosses und prägen das bezaubernde Anwesen. Ein Traum in weiß: der berühmte „White Garden“, der in England so populär ist wie kein zweiter; nicht minder schön der Rosen- und der Cottage-Garten.

Great Dixter Garden:

Durch seine Gartenbücher und regelmäßigen Veröffentlichungen in Magazinen gilt der Haus­herr, Christopher Lloyd, auf der Insel als einer der größten Garten-Autoritäten. Um ein Herren­haus aus dem 15. Jh. herum präsentieren sich üppige, besonders farbenfrohe Pflanzungen. Ge­konnt werden Sträucher, Stauden, Kletterpflanzen und Einjährige kombiniert, um die Blütezeit zu verlängern. Die Farbkompositionen sind mal harmonisch, mal grell und folgen keinen strengen Regeln. Den Pflanzen lässt man Raum zur Entfaltung, so wirkt alles liebenswert und natürlich – bis auf die Formschnitte der Eiben, die hier Tradition haben.

High Beeches Gardens:
Die 27 Hektar große Anlage High Beeches Garden ist eine wundervoll kombinierte Wald- und Wassergartenanlage, voll von seltenen exotischen, ungewöhnlichen, RHS preisgekrönten Pflan­zen. Diese botanische Schatzkammer mit der besten natürlichen Blumenwiese gilt als einer der größten Gartenanlagen der Grafschaft Sussex. Schlendern Sie durch zauberhafte Lichtungen die in Ihrer Farbe und dem Kontrast eine einmalige Ruhe ausstrahlen.

Penshurst Place:
Die in der Nähe von Tonbridge Wells gelegene Anlage führt Sie zu den Wurzeln gartenbaulicher Tradition. Das 4,5 ha große ummauerte Gartenjuwel findet sich schon in Aufzeichnungen aus dem Jahre 1346.
Die Leistungen der Reise in der Übersicht:
Inklusive diese Leistungen sind im Preis inbegriffen
  • Taxiabholung im Bonner Stadtgebiet (Umland gegen geringen Aufpreis)
  • Fahrt im modernen Reisebus ab/bis Bonn
  • Fährpassagen via Calais nach Dover und zurück
  • 5 Übernachtungen im 4-Sterne Copthorne Hotel Gatwick
  • 5x Halbpension beginnend mit dem Abendessen am ersten Tag und endend mit dem Frühstück am letzten Tag
  • alle im Programm aufgeführten Rundfahrten
  • Zugfahrt Northiam-Tenterden
  • permanente, fachkundige Reiseleitung ab/bis Deutschland
  • Informationsmaterial
Exklusive diese Leistungen sind nicht im Preis enthalten
  • Nicht inkludiert sind die Eintrittsgelder i.H.v. EUR 120,- (Stand und Umrechnungskurs Oktober 2017), Versicherungen sowie persönliche Ausgaben wie Telefon, Trinkgelder usw.
  1. 1. Tag: 24.05.2018 Anreise über Calais und Dover nach Südengland in die Grafschaft Kent
    Gemeinsam fahren wir von Bonn nach Calais. Dort setzt die Fähre über nach Dover. Schon bei der Einfahrt in den Hafen von Dover können Sie den Blick auf die mächtigen Kreidefelsen genießen. Das erste Ziel wird die mittelalterliche Stadt Canterbury sein. Kleiner geführter Stadtrundgang. Abendessen und Übernachtung im Standorthotel Copthorne Gatwick.
  2. 2. Tag: 25.05.2018 Scotney Castle Garden – Hever Castle
    Zunächst besuchen Sie heute Scotney Castle Garden mit einem prächtigen englischen Landschaftsgarten. Nachmittags fahren Sie nach „Hever Castle“. Auf dem Weg dorthin halten Sie noch in Tudeley, einem kleinen Ort in der Nähe von Tonbridge Wells. Sämtliche Fenster der dortigen Kirche hat Marc Chagall gemalt – ein echtes Juwel. Die Geschichte dazu erläutert Ihnen unsere Reiseleitung.

    Heinrich VIII. warb in Hever Castle um seine zweite Frau, Anne Boleyn. William Waldorf Astor verwirklichte an diesem Ort seinen britischen Traum: Ein Gentleman kann unmöglich in Amerika leben, sondern nur in "Good Old England". Sein vollelektrifiziertes Tudor-Dorf ist heute eine der vornehmsten Hoteladressen im Süden der Insel. Am späten Nachmittag kehren Sie zum Hotel zurück.
  3. 3. Tag: 26.05.2018 Leeds Castle Garden – Sissinghurst
    Leeds Castle - dieses nationale Kleinod in märchenhafter Lage zählt zu den ältesten und prächtigsten Schlössern Englands. Exotische Gärten bilden den Rahmen für eines der besterhaltenen Schlösser, einst Sitz von sechs englischen Königinnen und Palast Heinrich VIII. Im weiteren Verlauf des Tages Besuch des einstigen Tudor Herrensitzes „Sissinghurst Castle Garden“, untrennbar mit den Namen Vita Sackville-West und Virginia Woolf verbunden. Dieser Garten ist ein Idol für Gartenliebhaber aus aller Welt und Vitas „weißer Garten“ wahrscheinlich der berühmteste Garten der Welt. Abendessen und Übernachtung.
  4. 4. Tag: 27.05.2018 Bodiam Castle – Great Dixter – Zugfahrt
    Der heutige Tag beginnt mit einem Besuch der märchenhaften und eindrucksvollen Burgruine von Bodiam Castle. Die von einem breiten Wassergraben umgebene mächtige, quadratische Anlage besitzt vier charakteristische Türme.

    Anschließend - nicht weit von Bodiam Castle entfernt - erfolgt der Besuch von Great Dixter Haus und Gärten: der Wirklichkeit gewordene Traum eines jeden Engländers: Das Motto „Mein Haus ist meine Burg – mein Garten mein Paradies“ wird hier in absoluter Vollkommenheit unterstrichen. Abschluss des heutigen Ausflugs bildet eine Fahrt mit einem historischen Zug der Kent & East Sussex Railway durch die faszinierende Landschaft der Grafschaft Kent. Gönnen Sie sich doch einen typischen englischen Cream Tea im Salonwagen. Abendessen und Übernachtung.
  5. 5. Tag: 28.05.2018 High Beeches Gardens – Penshurst Place
    Heute dürfen Sie sich auf den letzten abwechslungsreichen Tag freuen. Das erste Ziel ist nicht weit entfernt von unserem Standorthotel. Der High Beeches Garden gilt als botanische Schatzkammer. Eine wundervoll kombinierte Wald- und Wassergartenanlage, voll von seltenen exotischen Pflanzen. Nachmittags fahren Sie nach Penshurst Place. Lassen Sie sich hier von den Wurzeln gartenbaulicher Tradition begeistern. Abendessen und Übernachtung.
  6. 6. Tag: 29.05.2018 Rückreise
    Frühstück und Auschecken im Hotel. Sie verlassen die Grafschaft Sussex und fahren auf direkten Wege nach Dover. Per Fähre setzen Sie zum Kontinent über. Durch Nordfrankreich und Belgien erfolgt die Weiterreise nach Deutschland. Ankunft am Abend.
©VisitEngland/Visit Kent/Hever Castle

Hever Castle

©Visit Kent

Leeds Castle

©VisitKent

Sissinghurst

©VisitEngland/Great Dixter

Great Dixter

©K ESR/Lewis J. Brockway

Dampfzug

©High Beeches Garden

High Beeches Garden

©VisitBritain, David Sellman

Penshurst Place

Unterkünfte

Copthorne Gatwick Hotel


Das 4-Sterne Hotel Copthorne Gatwick wurde im englischen Landhausstil gebaut. Der Ursprung der Anlage geht auf das 16. Jh. zurück. Die Hotelgebäude liegen in einer parkähnlichen Anlage. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche und WC, Föhn, Kaffee- und Teezubereiter, Fernseher, Telefon, Radiowecker und Hosenbügler ausgestattet. Zum Hotel gehören zwei Restaurants und zwei Bars. Der mit dem Hotel verbundene Freizeitclub verfügt über einen Fitnessraum, ein Dampfbad und ein Swimming-Pool.
Reisedatum verfügbare Termine Reisestatus aktuell Details   Preis pro Person